zum Hauptinhalt springen

Kandidat*Innen für den Wahlkreis Schwäbisch Gmünd

Hier stellen sich einige Politiker*innen vor, die für die Landtagswahl kandidieren. Unter Ihr/Sein Statement kannst du deren Statement zur Kampagne „Perspektive Jugend“ anzeigen lassen.

Nun bist du dran! Bei Fragen, Anmerkungen oder Anregungen kannst du das Formular unter den jeweiligen Statements verwenden. Schreib uns, was dich beschäftigt oder interessiert. Wir sind gespannt!

Der Landesjugendring Baden-Württemberg hat für die Wahl eine Kampagne erstellt. Diese heißt „Perspektive Jugend“. Ziel der Kampagne ist es, in ganz Baden-Württemberg eine Jugendstrategie einzuführen. Es soll also zur Pflicht werden, die Interessen der Jugendgeneration (12 – 27 Jahre) bei allen Entscheidungen des Landes miteinzubeziehen.

Wir finden die Forderungen super: https://www.ljrbw.de/perspektive-jugend#forderungen

Neben der Verbesserung der Jugendbeteiligung soll das Wahlalter auch bei den kommenden Landtagswahlen gesenkt werden. Die junge Zivilgesellschaft soll gestärkt werden. Zudem sollen Freiräume für Ehrenamt geschaffen und die Anerkennung dafür gestärkt werden, Jugendarbeit soll gefördert und die Jugendringe gestärkt werden.

Die Politiker*innen aus den Wahlkreisen Schwäbisch Gmünd und Aalen wurden gebeten, ein Statement zu der Kampagne „Perspektive Jugend“ abzugeben.

Unter dem Motto „Pics or it didn´t happen“ wurden die Brillen mitgeschickt. Jede*r Politiker*in, die eine Jugend-Brille trägt, hat sich den Forderungen des Landesjugendrings angeschlossen und möchte diese nach einer erfolgreichen Wahl bei der Umsetzung unterstützen!

„Mit Jugendstrategie meinen wir ein abgestimmtes politisches Handeln des Landtags und aller Ministerien, dass die Bedeutung der eigenständigen Lebensphase Jugend erkennt und darauf abzielt, allen jungen Menschen zwischen 12 und 27 Jahren gute Startbedingungen zu schaffen. In der Jugendphase geht es darum selbständig zu werden und einen Platz in der Gesellschaft zu finden. Dabei müssen sich junge Menschen den vielen Erwartungen und Anforderungen stellen, die an sie gerichtet werden. Oft erfahren sie wenig Vertrauen, Gestaltungsmöglichkeiten und Freiräume.

In allen Feldern der Politik werden Entscheidungen getroffen, die junge Menschen, ihre Möglichkeiten und Lebensperspektiven stark betreffen. In der Regel wird aber wenig mit den jungen Menschen geredet und vor allem werden sie nicht ernst genommen. Bestenfalls werden sie als Zielgruppe bezeichnet und als solche adressiert. Junge Menschen werden nur in Ausnahmefällen als Akteur*innen mit Interessen und Vorstellungen von einer besseren Welt wahrgenommen.

Ziel einer Jugendstrategie für Baden-Württemberg ist es, genau das zu ändern. Und zwar nicht in ein, zwei schönen Beteiligungsprojekten, sondern ganz grundsätzlich in der Art wie Politik mit und für junge Menschen gemacht wird.“ (Quelle: https://www.ljrbw.de/perspektive-jugend#home)

Die Kandidat*Innen

Martina Häusler, Bündnis 90 / Die Grünen
Martina Häusler

Martina Häusler
Bündnis 90 / Die Grünen

Ihr Statement

Website

Tim Bückner, CDU
Tim Bückner

Tim Bückner
CDU

Sein Statement

Website

Jakob Unrath, SPD
Jakob Unrath

Jakob Unrath
SPD

Sein Statement

Website

Chris Robert Berendt, FDP
Chris Robert Berendt

Chris-Robert Berendt
FDP

Sein Statement

Website

kein Bild vorhanden

Christian Zeeb
Die Linke

Website

kein Bild vorhanden

Ruben Rupp
AfD

Website