zum Hauptinhalt springen

Manuel Reiger
FDP

Statement zu der Einführung einer Jugendstrategie BW

Manuel Reiger, FDP
Manuel Reiger

Wenn ich durch die Jugendbrille des Kreisjugendrings blicke, sehe ich ungestüme Lust neues zu entdecken, die Lust, die Welt zu verändern, aber auch die Lust einfach mal zu chillen. Ich sehe aber manchmal auch die Angst vor dem Ungewissen, das da kommen mag. Ich als Freier Demokrat will keine Politik mit Angst machen. Ich spüre ebenfalls die Lust, die Welt zum Positiven zu verändern. Damit meine ich, dass ich nicht nur über die Digitalisierung reden will, sondern diese konkret im Ländle und auf der Ostalb mit unseren Ideen umsetzen will. Ich will, dass das Morgen am besten heute schon kommt und Innovationen wie autonomes Fahren und Fliegen viel schneller zu uns auf die Ostalb kommen. Ich will schnelles Internet und ein gutes Handynetz für uns im ländlichen Raum. Baden-Württemberg war schon immer ein Land der Tüftler und Denker. Ich will, dass wir mit dieser Einstellung auch die Herausforderungen der Zukunft meistern. Die FDP ist eine liberale Partei. Liberalismus bedeutet, dass der Mensch selbst gestalten soll, dass der Mensch frei und selbstbestimmt leben soll, möglichst ohne staatlichen Zwang. Dazu gehört für uns auch das Wahlrecht mit 16, weil auch junge Menschen eine politische Stimme haben sollen. Liberalismus bedeutet aber auch Verantwortung. Die eigene Freiheit endet nämlich dort, wo sie andere beeinträchtigt. Das alles und noch viel mehr will ich als Freier Demokrat für unser Ländle erreichen - und manchmal will ich auch einfach nur chillen.

Fragen und Antworten

Du hast Fragen zum Statement von Manuel Reiger? Kein Problem. Schreibe uns deine Fragen direkt über dieses Formular. Alle beantworteten Fragen werden hier (selbstverständlich anonym) veröffentlicht.

Schreibe uns hier deine Frage(n)

* sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Frage(n) jetzt absenden

Bei uns werden keine Kommentare toleriert, die gegen geltende Gesetze verstoßen!
So haben zum Beispiel Beleidigungen, Diskriminierung und Verleumdung auf dieser Seite keinen Platz. Die Redaktion moderiert die Kommentare gemäß der Regeln der Netiquette.